FF Meßnerskreith gründet Kinderfeuerwehr "Löschbande"

Die Freiwillige Feuerwehr Meßnerskreith eröffnete am 1. Mai ihre Kinderfeuerwehr "Meßnerskreither Löschbande".
Die Bilanz des Eröffnungstages übertraf alle Erwartungen. 27 Kinder sind der Löschbande auf Anhieb beigetreten. Hinzu kommen drei Erwachsene, die sich für eine fördernde Mitgliedschaft entschieden haben. Auch gab es mehrere Interessenten für den aktiven Feuerwehrdienst.

Die Planungen der Feuerwehr, eine Kinderfeuerwehr zu gründen, reichen bis ins letzte Jahr zurück. Der Grundstein hierfür wurde mit der Änderung der Satzung des Vereins bei der letztjährigen Jahreshauptversammlung gelegt. Diese stimmte positiv darüber ab das Eintrittsalter gänzlich abzuschaffen. Somit stand der Aufnahme von Kindern nichts mehr in Wege.

Der Entschluss der Führungsriege, um 1. Vorsitzenden Stefan Niedermeier, beruht auf Fakten. Alle Anstrengungen, um Jugendliche für die Jugendfeuerwehr zu begeistern, werden immer aufwändiger. Ein seit Jahren stattfindender Jugendnachmittag, zu dem alle Jugendlichen ab 12 Jahren eingeladen werden, blieb letztes Jahr gänzlich ohne Erfolg. Mit der Gründung der Kinderfeuerwehr können die Kinder nun schon in dem Alter angesprochen werden, in dem die Feuerwehr im Kinderzimmer noch hochaktuell ist, so Stefan Niedermeier.

Beim Eröffnungstag herrschte Hochbetrieb auf dem Gelände der Feuerwehr im Rappenbügler Pfaltermühlweg. Ganze Familien samt Großeltern kamen vorbei.
Nach einer Eröffnungsrede durch Stefan Niedermeier und der künftigen Leiterin der Kinderfeuerwehr Christine Rüth erteilte Pfarrvikar Jean Luc Kalala seinen Segen und verwies in seinem Grußwort: „Die Feuerwehr ist für alle Bürger Helfer in Not.“ „Das ist christliche Nächstenliebe.“ Ein kleines Rahmenprogramm mit einer Geräte-Rallye, bei der es galt verschiedene Feuerwehrgerätschaften in den Fahrzeugen zu finden, sowie einige Stationen wie ein Löschhaus oder Schlauchkegeln rundeten den Nachmittag ab. Spiel und Spaß gab es genügend. Und den wird es auch künftig geben. „Wir werden die Kinder spielerisch an die Feuerwehr heranführen“, wie es Christine Rüth formulierte.

Immer am ersten Sonntag im Monat um 14:00 finden die Gruppenstunden am Gerätehaus statt. Der nächste "Einsatz" für die Löschbande ist am 3. Juni
Die Meßnerskreither Löschbande um Christine Rüth freut sich schon jetzt über weiteren Zuwachs.

 

  • Kinderfeuerwehr-12
  • Kinderfeuerwehr-15
  • Kinderfeuerwehr-3

Bericht & Fotos: (c) Julian Philipp FF Meßnerskreith